Sevillanas Disco am 13. Juli 2018

am Freitag, den 13.07.2018 findet die letzte Sevillanas-Disco vor den Ferien statt. * Anleitung: 18.00 - 19.00 Uhr mit mir - Kosten: 8€ * Disco: 19.00 - 22.00 Uhr  

Baila Baila – Sommerworkshop

Wir tanzen zu verschiedenen Liedern mit einfachem für jede*n schnell zu erlernendem Schrittmaterial! Der Spaß am Tanzen, eine Choreografie und das gemeinsame Trainieren ist Ziel des Kurses... Kurszeiten: vom 05. - 08. Juli 2018 Do/Fr 18.00 – 19.00 Uhr Sa/...

Tanzschritte 2. HJ 2018

Die „Tanzschritte“ für Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung finden weiter im a compás Studio&Location statt. 2. Halbjahr: August bis Dezember 2018 Kursprogramm Kurs 01  – 02/18 Sho Show Dance mit Eleonora Alexandrova Meyden 10:30 -12:00 Kurs...

Biographie von Laura la Risa

Flamencotänzerin und Choreographin. 1980–1989 Ausbildung in klassischem Ballett in Berlin (Ballettschule Vogl) und London (Royal Ballet School). 1985–1991 Tanzausbildung Flamenco in Madrid (Amor de Dios) und Berlin (Centro Flamenco Manuel Moreno). Tänzerin der Zigeuner-Bands “Zigan Zigan”, “Casino Gitano” und “Los Bomberos de Montecruz”.

Seit 1992 Flamenco-Dozentin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 2003 Gründung des Flamenco-Kulturvereins La Vasca Flamenca e. V. und 2005 des Kulturzentrums und der Tanzschule a compás Studio & Location.

Laura la Risa nimmt mit ihren SchülerInnen seit 1996 regelmäßig am Karneval der Kulturen teil. 2003 gewinnt sie den ersten Preis für die beste Jugendpräsentation beim Karnevalsumzug und ist 2011 Mitglied in der Jury.

Seit 1995 konzipiert und inszeniert Laura la Risa Flamenco-Tanztheaterstücke, unter anderem “Tuya para siempre”, “Homenaje al amor”, “La Paloma” und “Verde y Azul”. Mit ihrer aktuellen Inszenierung “La Casa de Bernarda Alba” nach Federico García Lorca (UA 05.07.2014, a compás, Berlin) gastiert sie im Café Theater Schalotte und in der ufaFabrik Berlin.

Mit ihren Tanzperformances ist Laura la Risa in der Passionskirche Berlin, der Glocke Bremen, der Laeiszhalle Hamburg und dem Gewandhaus Leipzig zu sehen. Seit 2011 ist Laura la Risa jährlich zu den Sommerkonzerten und der Langen Nacht im Botanischen Garten Berlin eingeladen.

Des Weiteren tritt sie mit ihren SchülerInnen bei interkulturellen Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg auf, so zum Beispiel bei der Interkulturellen Woche in Potsdam, dem Bergmannstraßenfest in Berlin und beim Interkulturellen Fest in Steglitz.